21 – DNA Speicher

Der Speicherplatz reicht nie. Dabei finden wir in uns selbst jede Menge Speicherplatz, der aber leider schon von unserer DNA belegt ist. Wie man die Grundeinheiten des menschlichen Lebens als Speicher für Daten nutzen kann, erklärt Bioinformatikerin Franzi in der heutigen Folge des Formeltier-Podcasts. Informatiker Johannes ist dagegen eher daran interessiert, seine Visitenkarte ausbluten zu können während Astronom Florian sich Gedanken über dystopische Science-Fiction und die Speicherung des Weltwissens macht. Die Folge des Podcastst ist allerdings trotzdem noch nicht per DNA kodiert sondern ganz klassisch mit Nullen und Einsen.

Die Folge haben wir auch per DNA gespeichert – ist aber noch in uns drin…

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

20 – Die Sommerformeln 2019

Es ist Sommer und so wie im letzten Jahr gibt es Sommerformeln! Die drei Formeltiere präsentieren ihre Lieblingsformeln für die warme Jahreszeit. Informatiker Johannes ist mit fleißigen Bibern beschäftigt, während Astronom Florian sich mit alten Maßeinheiten beschäftigt. Bioinformatikerin Franzi dagegen macht sich Gedanken über Epigenetik und alle drei scheitern daran spontan herauszufinden, was “Sommer” auf spanisch oder französisch heißt. Trotzdem freuen sich die drei Formeltiere auf den Rest des Sommers und eure Vorschläge für den Sommerformelhit 2019!

Sommerobst und Sommerwörterbücher

Das angesprochene Buch über Maßeinheiten war dieses hier. Und der Podcast über Wörter heißt The Allusionist.

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

19 – Die persönliche Gleichung

Menschen machen Fehler. Und Wissenschaftler sind Menschen. Deswegen erzählt Astronom Florian heute über die “Persönliche Gleichung” die Astronomen im 19. Jahrhundert entwickelt haben um die typisch menschlichen Fehler in der Beobachtung zu eliminieren. Bioinformatikern Franzi erzählt von ihrer Erfahrung als Herausgeberin wissenschaftlicher Zeitschriften und dem wichtigen Prozess des Peer Review bei dem sichergestellt werden soll, dass keine Fehler gemacht werden. Informatiker Johannes macht sich Gedanken über künstliche Intelligenz die den gleichen Quatsch lernt wie ihre menschlichen Lehrer. Wir haben hoffentlich keine Fehler gemacht in dieser Folge und falls doch verbitten wir uns jegliche Kritik!

Es gibt Kuchen! Wieder mal…

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

018 – Kryptografie

ZLU KDHWWHQ GLHVH IROJH YHUVFKOXHVVHOQ NRHQQHQ KDEHQ ZLU DEHU QLFKW DXFK ZHQQ HV XP NUBSWRJUDILH JHKW LQIRUPDWLNHU MRKDQQHV HUNODHUW KHXWH ZLH PDQ QDFKULFKWHQ DXVWDXVFKW RKQH GDV MHPDQG DQGHUHV PLWEHNRPPW ZRUXP HV JHKW DVWURQRP IORULDQ XQG ELRLQIRUPDWLNHULQ IUDQCL SODXGHUQ GHUZHLO XHEHU NLVWHQ PLW VFKORHVVHUQ XQG DP HQGH IUDJHQ VLFK DOOH ZDUXP GDV QLFKW HLQIDFKHU JHKW

Verschlüsselte Formeltiere

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

017 – Primzahlen

Primzahlen sind super. Auch wenn die Eins keine Primzahl ist, was Astronom Florian in der heutigen Folge absolut verständlich findet, Informatiker Johannes aber eher doof. Bioinformatikerin Franzi weiß dafür was amerikanische Zikaden mit der Mathematik zu tun haben und alle diskutieren über die Kommunikation mit Aliens und darüber, warum sie im Fernsehen immer so komische Ohren haben. Also die Aliens; die drei Formeltiere gibt es bis jetzt nur als Audio und nicht im Fernsehen. Und komische Ohren haben wir auch nicht!

Ein Foto, zwei Tassen, drei Mikros, …

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

016 – Ostern

Nach langer Pause geht es mit den drei Formeltieren wieder weiter! Diesmal passend zu Ostern über die österliche Mathematik. Denn wenn man wissen will, wann Ostern stattfindet, braucht man jede Menge Mathematik. Die “Osterrechnung” hat Informatiker Johannes enorm überrascht und sofort zu einer Karriere als Computist angeregt während Astronom Florian ein weiteres Mal die Dominanz der Astronomie hervor hebt. Bioinformatikerin Franzi erklärt dafür alles, was man über Eier wissen will. Ob ihr die zu Ostern aber im Klo suchen wollt oder nicht, bleibt euch überlassen!

Drei österliche Formeltiere

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

015 – Unendlichkeit

Bis zur Unendlichkeit – und keinen Schritt weiter! Oder doch? Die drei Formeltiere widmen sich in ihre Juli-Folge nichts weniger als der gesamten Unendlichkeit. Nur gibt es davon nicht nur mehr, als man denkt, sondern sogar mehr als man sich vorstellen kann! Florian erzählt vom Streit um das unendlich Kleine und erklärt, warum es mehr als unendlich viel geben kann. Johannes ist in Urlaubsstimmung und lässt unendlich viele Reisegäste in einem Hotel einchecken. Nur Franzi nimmt die Sache ernst und bringt uns die Unendlichkeit der Stammzellen näher. Und macht klar, warum man keine Angst vor der Stammzellenspende haben sollte.

Unendlichkeit! (Fast)

Die im Podcast erwähnte Hilbert Biografie ist diese hier: “Meine Herren, dies ist keine Badeanstalt: Wie ein Mathematiker die Welt veränderte”.
Das Buch über die Unendlichkeit ist das hier: “Beyond Infinity”.
Und mein Buch über Newton ist das hier: “Newton – Wie ein Arschloch das Universum neu erfand”.

(Die Links zu den Büchern sind Affiliate Links)

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

012 – Weihnachten

Die drei Formeltiere feiern Weihnachten! Bioinformatikerin Franzi, Astronom Florian und Informatiker Johannes haben sich am Jenaer Weihnachtsmarkt getroffen um unter den Klängen saisonaler Musik über ihre liebsten Weihnachtsformeln zu plaudern. Franzi erklärt mathematisch warum man bei der weihnachtlichen Familienfeier das Handy abschalten soll; Johannes denkt darüber nach wie der Weihnachtsmann die Wunschlisten der Kinder optimieren kann und Florian liest aus der Bibel vor. Dazwischen diskutieren wir über Weihnachtsufos, den Kampf zwischen Weihnachtsmann und Christkind und die Rolle von Alkohol bei Weihnachtsfamilienfeiern. Frohe Weihnachten!

Am Jenaer Weihnachtsmarkt gibt’s Klöße! Johannes ist begeistert…

Und das im Podcast erwähnte Buch über Weihnachtsmathematik ist dieses hier.

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

009 – Sommerformeln

Die drei Formeltiere machen Sommer! Wir senden heute aus dem sommerlichen Paradies-Park in Jena (mit ein paar kleineren Tonproblemen ob der Outdoor-Location) und plaudern über sommerliche Sommerformeln. Astronom Florian weiß wo der Sommer in der Potenzreihenentwiclkung zu finden ist, während Bioinformatikerin Franzi Eis und Fäkalien in eine (nicht ganz so grauenhaft wie gedachte) Verbindung bringt. Und Informatiker Johannes will mathematisch optimierte Eisbecher haben und führt Beweise per Computer ins Feld. Außerdem anwesend: Zwei Podcasthörer die ebenfalls viel zu fragen und zu sagen haben. Ihr erfahrt außerdem ganz exklusiv NICHT warum Astronomen ein tiefes Loch in Jena gegraben haben.

Die drei Formeltiere beim Sommerpodcast

Gäste!!

Und auf vielfachen Wunsch: Hier ist der direkte Link zur mp3-Datei der Folge

Eierschecke

Der offizielle Eierscheckenjuror waltet seines Amtes

008 – Das Spiel des Lebens

Diesmal haben sich die drei Formeltiere getroffen um über das Spiel des Lebens zu plaudern! Nein, nicht das komische Brettspiel aus unserer Kindheit (also unserer, vermutlich nicht eurer, ihr seid ja alle noch so jung). Sondern der sehr interessante Algorithmus mit dem sich Leben erzeugen lässt. Na ja, nicht wirklich. Also eigentlich gar nicht. Ach – hört euch die neue Folge einfach an!
Es geht um Von-Neumann-Maschinen; um den grauen Schleim der uns alle umbringt, um selbstreplizierende Automaten und jede Menge andere coole Science-Fiction-Themen. Und um “lustige Blinkefelder”, wie Franzi das so treffend ausgedrückt hat.

Und in Bewegung kann man sich das ganze übrigens in diesem Video ansehen. Den “Poietic-Generator”, den Johannes angesprochen hat, kann man hier ansehen. Das Ding mit der Katze, das mir nicht eingefallen ist, nennt sich Arnolds Katzenabbildung.

Eierschecke und das Spiel des Lebens

Und auf vielfachen Wunsch: Hier ist der direkte Link zur mp3-Datei der Folge