21 – DNA Speicher

Der Speicherplatz reicht nie. Dabei finden wir in uns selbst jede Menge Speicherplatz, der aber leider schon von unserer DNA belegt ist. Wie man die Grundeinheiten des menschlichen Lebens als Speicher für Daten nutzen kann, erklärt Bioinformatikerin Franzi in der heutigen Folge des Formeltier-Podcasts. Informatiker Johannes ist dagegen eher daran interessiert, seine Visitenkarte ausbluten zu können während Astronom Florian sich Gedanken über dystopische Science-Fiction und die Speicherung des Weltwissens macht. Die Folge des Podcastst ist allerdings trotzdem noch nicht per DNA kodiert sondern ganz klassisch mit Nullen und Einsen.

Die Folge haben wir auch per DNA gespeichert – ist aber noch in uns drin…

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.