19 – Die persönliche Gleichung

Menschen machen Fehler. Und Wissenschaftler sind Menschen. Deswegen erzählt Astronom Florian heute über die “Persönliche Gleichung” die Astronomen im 19. Jahrhundert entwickelt haben um die typisch menschlichen Fehler in der Beobachtung zu eliminieren. Bioinformatikern Franzi erzählt von ihrer Erfahrung als Herausgeberin wissenschaftlicher Zeitschriften und dem wichtigen Prozess des Peer Review bei dem sichergestellt werden soll, dass keine Fehler gemacht werden. Informatiker Johannes macht sich Gedanken über künstliche Intelligenz die den gleichen Quatsch lernt wie ihre menschlichen Lehrer. Wir haben hoffentlich keine Fehler gemacht in dieser Folge und falls doch verbitten wir uns jegliche Kritik!

Es gibt Kuchen! Wieder mal…

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.

015 – Unendlichkeit

Bis zur Unendlichkeit – und keinen Schritt weiter! Oder doch? Die drei Formeltiere widmen sich in ihre Juli-Folge nichts weniger als der gesamten Unendlichkeit. Nur gibt es davon nicht nur mehr, als man denkt, sondern sogar mehr als man sich vorstellen kann! Florian erzählt vom Streit um das unendlich Kleine und erklärt, warum es mehr als unendlich viel geben kann. Johannes ist in Urlaubsstimmung und lässt unendlich viele Reisegäste in einem Hotel einchecken. Nur Franzi nimmt die Sache ernst und bringt uns die Unendlichkeit der Stammzellen näher. Und macht klar, warum man keine Angst vor der Stammzellenspende haben sollte.

Unendlichkeit! (Fast)

Die im Podcast erwähnte Hilbert Biografie ist diese hier: “Meine Herren, dies ist keine Badeanstalt: Wie ein Mathematiker die Welt veränderte”.
Das Buch über die Unendlichkeit ist das hier: “Beyond Infinity”.
Und mein Buch über Newton ist das hier: “Newton – Wie ein Arschloch das Universum neu erfand”.

(Die Links zu den Büchern sind Affiliate Links)

Und hier ist der direkte mp3-Link zur Folge.